RückGrad - Netzwerk

Es ist so schwer über sich selber zu schreiben

Alles begann mit Dieter Dorn

Ich glaube ich muss erst mal über Dieter Dorn schreiben, besser noch ihn selber zu Wort kommen lassen und dann sehen was durch ihn entstanden ist. Er ist im Jahr 2011 gestorben, ein Grund mehr ihm zu danken, er war der eigentliche Grund, warum es uns gibt. Wenn er auch nicht der Gründer war oder an der Gründung beteiligt gewesen ist so gebührt ihm doch der Dank dafür dass es uns so gibt und das wir in seinem Geist zu einem großen Netzwerk von Freunden und Kollegen gewachsen sind. Sein Lebenswerk die DORN-Hilfe zur Selbsthilfe, das ist es was uns prägte und stimulierte. Doch hören wir ihn selber. Nach der Behandlung einer Frau mit 10-jährigen Zwillingen am 1.9.2008 sagte Dieter Dorn zu uns: „ DORN ist Starthilfe für Gesundung und für diese Starthilfe braucht es DORN-Gesundheitsberater. Der Patient ist ja der, der zur Ruhe gezwungen wurde. Der Patient (patientica = Ruhe, Geduld) braucht Geduld um durchs Tal zu kommen. Deshalb benötigt er Starthilfe und Beratung um die Kraft zu finden das Tal seiner Schmerzen und Leiden zu verlassen und die Höhen der Freiheit zu erklimmen. Um unseren Weg zu finden, dabei helfen uns auch die Patienten, sie machen uns zum Handeln geneigt. Unser Schöpfer hat alles aus einem Stoff gemacht. Wie die Bibel auch sagt, am Anfang war das Wort und das Wort war Gott und aus ihm wurde alles erschaffen. Alles steht durch den einen Stoff in Zusammenhang. Es ist der Geist, aus dem alles geschaffen wurde und es ist auch die Allmacht, die in allem ist. Daher haben wir eigentlich keinen freien Willen. Wir haben nur die Möglichkeit alles anzunehmen wie es ist, um in Einklang mit den großen Zusammenhängen zu kommen. Wer sich von der Dornmethode verlocken lässt hat die Möglichkeit auch tiefere Ebenen zu bearbeiten. Die DORN ist eine „freilaufende“ Methode. Das heißt jeder ist frei mit ihr auf seinem Weg zu laufen und sie soll sich auch frei entwickeln dürfen. Wer begabt ist hat dann mit dieser Methode auch Erfolg. Wer begabt ist, mit der Gabe der Demut, der hat Erfolg. Ich bin Werkzeug von oben und möchte normal und natürlich bleiben und so soll auch die Dornmethode natürlich bleiben. Das soll mein Vermächtnis sein.“ Das sagt ein Allgäuer Bauer zu uns nach dem eine weltweit bekannte volksheilkundliche Methode benannt wurde.

Sein Werk

Und zu unserer Arbeit mit seinen Übungen gab er uns zum wiederholten Male mit auf den Weg: “Wir laden die Muskeln ein und arbeiten nicht über die Schmerzgrenze. Schmerzen sind ja der Schrei des Gewebes, der Wunsch des Gewebes wieder fließende Energie zu erhalten. Mit DORN bringen wir die Energie in Körper wieder zum Fließen. Der Patient ist selber der Therapeut. Der Helfer gibt nur seinen Daumen und der Patient macht alles. Er bringt sich selber wieder ins Lot und richtet sich selber wieder auf. So verändert sich dann auch der Standpunkt und man bleibt nicht stehen. Leben ist Veränderung. Somit kann jeder etwas tun für seine innere Haltung, um im Fluss des Lebens zu bleiben.“ Dieter Dorn begrüßt die Menschen, die zu ihm kommen entsprechend seiner Heimat mit "Grüß Gott". Man grüßt den Gott im Anderen. Das Göttliche oder der Gott im Anderen lässt Beurteilung und Bewertung hinter sich. Es entsteht das Gefühl von Verbundenheit, Demut und Dankbarkeit. Es ist eine wunderbare Haltung von Aktiven, die sich für die Gesundheit von anderen einsetzten. Mit der inneren Einstellung eines jeden Heilers und Helfers, der inneren Demut mit der Dieter Dorn, lehrt, heilt und allen Anfechtungen entgegentritt, die dem "Grüß Gott" entspringt, wird die Grundlage wirklicher Heilung geschaffen, indem wir die Gesundheit in dem Anderen sehen.

Dorn und Natürlich RückGrad

So jetzt ist alles gesagt und ich brauche nur noch zu beschreiben was sich aus dieser Lebens-Weisheit eines Allgäuer Bauern, Sägewerker und Musikanten entwickelt hat. Es ist eine Organisation mit über 1600 Mitgliedern, die Hilfe zur Selbsthilfe kennen gelernt haben und die wissend, beratend und behandelnd dieses Anliegen an andere Menschen weitergeben. Die Organisation heißt Natürlich RückGrad (gemeinnützig), falls sie meinen es sei falsch geschrieben, es ist richtig und bedeutet: mit geradem Rücken gerade durch das Leben zu gehen

Natürlich RückGrad hat es sich zur Aufgabe gemacht:

  • Hilfesuchende auf dem Weg der ganzheitlichen Gesundheit
  • Menschen auszubilden, die mit ganzheitlichen Behandlungsmethoden zur Gesundheitsförderung und Prävention beitragen wollen als RückGrad-Akademie zur Berufsausbildung,
  • Für die fachliche Begleitung, Beratung, Unterstützung, Fortbildung, Anerkennung und optimale Arbeit zu sorgen als Berufsorganisation für neue Gesundheitsberufe,
  • Für eine weitere Verbreiterung der ganzheitlichen Hilfe zur Selbsthilfe und anderer ganzheitlicher Heilverfahren zu sorgen
  • Für Zusammenarbeit mit den Krankenkassen und die Möglichkeit diese wertvolle Arbeit auch in das schulmedizinische System hineinzutragen
  • Menschen zusammenzubringen und sie in ihrem Alltag zu begleiten zu ihrer eigenen Gesundheit und ihrer persönlichen Weiterentwicklung zu Gesundheit – Zentren,
  • Menschen in aller Welt zu der DORN-Impuls-Massage zu bringen, sie in der Hilfe zur Selbsthilfe auszubilden und ihnen bei dem Aufbau von regionalen Landesvereinigungen zu helfen,
  • Kunden und Mitgliedern (zu Großhandelskonditionen) den Einkauf gesundheitsfördernder Produkte nach der Drei Philosophie (Energetisieren – Entgiften – Erholen) zu ermöglichen. Sie finden die Drei "E" Produkte bei www.nextamed.de.
  • Hinter jedem Leiden stehen auch emotionale und systemisch verknüpfte Zusammenhänge. Für die natürliche Ordnung in diesem persönlichen Bereich bieten wir systemische Aufstellungsarbeit in effektiven Gruppen oder Einzelcoachings an.