Handzonenmassage

Zur Be HAND lung und zur Selbsthilfe

Was gibt es schöneres, als den Kunden genau auf Augenhöhe die Hand zu reichen?

Eine Behandlung der Hände bedarf es keinem umständlichen aus- oder anziehen. Auch sind die Hände oft besser belüftet als so mancher Fuß. Menschen denen es schwer fällt sich zu bücken, entfällt die leidvolle Erinnerung an die Einschränkung. So ist schon eine ganz andere Behandlungsgrundlage geschaffen. Kunden, die ein offenes Bein zu beklagen haben oder gar so kitzelig sind, dass sie niemanden an die Füße fassen lassen wollen, haben nun die Möglichkeit, bei Ihnen eine Reflexzonen Therapie zu genießen. Vorher war es diesen Menschen nicht möglich. Wenn wir uns mal als BeHANDler sehen, dann sind wir mit der HAND - reflexzonen Massage doch genau an der richtigen Position. Unser Gegenüber an die Hand nehmen zu können und mit ihm HAND IN HAND ein Stück in die richtige Richtung führen. Das klingt nicht nur gut, es ist auch gut. Mit der Handreflex bin ich auch näher am Menschen dran. Nicht am anderen Ende des Körpers, nein, wenn sich eine Emotion während der Massage löst, kann ich ihm tröstend die Hand halten. Und jeder, der mit allen Sinnen Füße massiert weiß, dass da so einiges an den Tag kommt.

Wesentliche Fortbildungsinhalte:

  • mit kleinen Berührungen Wunder bewirken
  • drücken oder kneten
  • Anleitung zur Hand- und Fingermassage
  • Selbstbehandlung

Referentin

Karin Tapken (Heilpraktikerin)