Mit "DORN" arbeiten, heißt in Bewegung bleiben und von anderen lernen

Gemäß der Grundphilosophie von Dieter Dorn, die er uns bei seiner letzten öffentlichen Ansprache beim DORN-Kongress 2009 mit auf den Weg gegeben hat, ist der Mensch, der zu uns kommt, sein eigener Therapeut. Wir geben ihm als Gesundheitsberater nur den Halt, an dem er sich selber ausrichtet. Dieser Leitsatz hat die DORN-Methode revolutionär verändert. Viele Anregungen von ihm haben wir konsequent weiterentwickelt zu den DORN-Partnerübungen. Hinzugekommen zu unserer Arbeit sind ergänzende Techniken aus der ganzen Welt (Russland, Türkei, Österreich, usw.). An dem Fortbildungstag haben wir Zeit, diese neuen Techniken und Übungen zu erlernen und aneinander nachhaltig zu üben.

Wesentliche Fortbildungsinhalte:

  • neue Techniken und Griffe zur Verbesserung der DORN-Arbeit
  • gegenseitiges Einüben aneinander
  • Zusammenfassung der Ursachen und Hintergründe

Referenten:

Wojtek Kapinski

Ausschnitt mit Wojtek in Oldenburg - Hier Video direkt anschauen
Hier Video Downloaden